Regeln

Wettkampfregeln „Barkser Dielenkuppeln“

Stand 17.04.2015

Persönliche Schutzausrüstung:

-  Feuerwehrstiefel nach DIN

-  Feuerwehreinsatzhose nach DIN

-  Feuerwehrlederhandschuhe mit Stulpen  nach DIN

-  Feuerwehrhelm mit Nackenschutz nach DIN Regeln: Die FwDv 3 ist einzuhalten!

- Ausrüstung (TS, Saugschläuche, Saugkorb, Leinen) wird vom Ausrichter gestellt

- Jede Gruppe besteht aus 5 Personen (WT, ST , MA)

- Vor jedem Start darf beliebig innerhalb der Gruppe getauscht werden

- Die Kuppelrichtung ist von der Wasserentnahmestelle zur TS

- Halbschläge im oberen Drittel am Saugschlauch in Richtung TS und dürfen max. eine Handbreit durchhänge

- Die Ventilleine muss angebracht werden

- Der Mastwurf mit Halbschlag oder Spierenstich muss korrekt ausgeführt werden

- Eine Schlinge des Mastwurfs über dem Saugkorb und eine Schlinge des Mastwurfs über die Saugschlauchkupplung

- Die Leinen dürfen die eigene Bahn nicht verlassen

- Der Saugkorb liegt vor dem 1. Saugschlauch auf der Erde

- Auch die Saugschläuche dürfen voreinander auf die Erde gelegt werden

- Es gibt ein gemeinsames Startsignal und gestoppt wird, wenn die Saugleitung zu Wasser gebracht ist (Turnmatte)

Die Gruppen müssen raustreten, sowie Rückwärts gehen ist untersagt!

- Die Befehle „Saugleitung hoch“, „Saugleitung zu Wasser“ durch den WTF und „fertig“ durch den Maschinisten sind erforderlich

- Beim Kuppeln dürfen die Saugschläuche keine Bodenberührung haben

- Der Maschinist darf erst nach dem Befehl „Saugleitung Hoch“ seine Kupplung in die Hand  nehmen

- Er muss die Leinen nicht an der TS befestigen

- Es Starten immer 2 Gruppen gleichzeitig

 

Fehlerbeschreibung Strafsekunden
Nicht rausgetreten/ Rückwerts gegangen 5 je Kupplung und Mann
Offenes Kupplungspaar 20 je Fall
Vorgekuppelt 10 je Fall
„Saugleitung hoch“ zu früh oder nicht gegeben 10
Ventilleine nicht angebracht 10
Mastwurf/ Spierenstich nicht gemacht 20
Mastwurf / Spierenstich falsch gemacht 5
Halbschläge nicht gemacht 10 je Fall
Halbschläge falsch gemacht 5 je Fall
Saugleitung vor „Saugleitung“ zu Wasser gebracht 10
Bodenberührung beim Kuppeln 5 je Fall
Leinen dürfen die eigene Bahn nicht verlassen 5 je Leine
Bei Saugleitung zu Wasser darf keiner im Wasser stehen Je 5
Kuppelrichtung  nicht eingehalten 20
Saugkorb darf erst im Wasser liegen nach Kommando Saugleitung zu Wasser                                    5
Die FVDV 3 nicht eingehalten 30 je Fall

Dielenkuppeln "Trailer"

Veranstaltungsort "Dielenkuppeln"

Wissenswertes

- Rauchmelder
- Alarmierungsarten
- Notruf

Adresse

Freiwillige Feuerwehr Barksen
Zur Eulenburg 17
31840 Hessisch Oldendorf

E-Mail: info@feuerwehr-barksen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.