FEU Wald


Brandeinsatz
Einsatzort Details

Barksen, Teufelskanzel/Hohenstein
Datum 22.12.2018
Alarmierungszeit 16:46 Uhr
Einsatzende 23:36 Uhr
Einsatzdauer 6 Std. 50 Min.
Alarmierungsart Sirene + DME
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr
Brandeinsatz

Einsatzbericht

 

Hohenstein wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Barksen, Zersen, Wickbolsen und Hessisch Oldendorf am 22.12.2018 gegen 16:46 Uhr alarmiert: Ein Anrufer hatte der KRL Weserbergland sichtbare Flammen auf dem Hohenstein in der Nähe der „Teufelskanzel“ gemeldet.

Wie immer bei unklaren Feuermeldungen löste die Leitstelle daraufhin das Stichwort „Feuer mittel“ aus, wodurch auch die Atemschutzüberwachung aus Fischbeck und das Team ELW automatisch mit alarmiert wurden.

Die Einheiten aus den unterschiedlichen Ortsteilen trafen sich an der Baxmannbaude am Fuße des Hohenstein und fuhren dann gemeinsam durch den Wald auf den Bergkamm. Oben angekommen, konnten die Kräfte um Stadtbrandmeister Karsten Redeker ein Feuer zwei Felsnasen rechts der Teufelskanzel zwar sehen, aber in der Dunkelheit war kein Weg dorthin auszumachen. Der Pfad an der rund 60 Meter hohen Steilwand im Dunkeln ohne präzise Ortskenntnisse viel zu gefährlich und wegen Abbruchgefahr gesperrt. Der Einsatzleiter Tobias Ebbighausen ließ daraufhin den zuständigen Waldbrandbeauftragten und die Drohnenstaffel Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont nachalarmieren.

Beim Eintreffen der Drohnenstaffel war das Feuer zwischenzeitlich von allein erloschen. Zudem war es inzwischen stockfinster auf dem Hohenstein, auch wenn die Lichter von den umliegenden Ortschaften beinahe romantisch aussahen. Auf Grund der Dunkelheit, der starken Windböen und dem fehlenden Feuer als Orientierungspunkt entschieden der Einsatzleiter und der Leiter der Drohnenstaffel, keinen Flugeinsatz zur Erkundung durchzuführen.

Etwa 15 Minuten später traf auch der Waldbrandbeauftragte am Einsatzort ein. Gemeinsam mit ihm machten sich zwei Trupps auf den Weg, um die Brandstelle zu kontrollieren.

Auf Grund der Wettersituation und der vor Ort vorgefundenen Lage scheint es eher unwahrscheinlich, dass das Feuer auf „natürliche“ Weise entstanden ist. Genauere Erkenntnisse werden jedoch möglicherweise die Ermittlungen der Polizei Weserbergland ergeben.

Menschen und Sachwerte kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden. Gegen 19:00 Uhr konnten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Wissenswertes

- Rauchmelder
- Alarmierungsarten
- Notruf

Adresse

Freiwillige Feuerwehr Barksen
Zur Eulenburg 17
31840 Hessisch Oldendorf

E-Mail: info@feuerwehr-barksen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok